Gedankensprünge

Gestern Abend war ich mit Heidi essen und wir haben uns über den Jakobsweg unterhalten. Eigentlich hatte ich ja vor, die Strecke am Stück zu gehen - aber lässt die Zeit es im Moment nicht zu- obwohl ich merke,dass mir der Weg sehr gut tun würde um meine Gedanken und Gefühle zu sortieren und zu ordnen.

 Sie hat mir vorgeschlagen, dass ich doch über Ostern einfach ein/zwei Tage ein Stückchen laufen könne- dieser Gedanke hat mir nicht so gefallen obwohl ich nicht sagen konnte, warum es so war. Dennoch hat sie recht. Vielleicht ist es ja wirklich nicht so schlimm den Weg in Etappen zu gehen.

Deswegen habe ich mich heute (am Karfreitag) per E-mail mit der Jakobusgesellschaft in Verbindung gesetzt und um einen neuen Pilgerpass gebeten. Wenn dieser bis Mai hier ist, dann werde ich im Mai mit dem Projekt "JAKOBSWEG DIE ZWEITE" beginnen. Vorraussichtlich werde ich dann erst einmal 9 Tage laufen (Mehr Urlaub habe ich nicht)

Natürlich werde ich auch mein Handy und meinen MP3 Player hier lassen um ganz allein nur auf mich, meinen Körper und meine Gefühle zu hören.

Auch wenn es mir schwer fällt, Vorschläge anzunehmen und umzusetzen- denke ich darüber nach- doch dafür brauche ich meine Zeit.

 Danke für den Vorschlag Heidi :D

1 Kommentar 10.4.09 10:34, kommentieren

Kaum zu glauben

Gestern habe ich ein wenig durch meine Homepage gelesen und Heidi (einer Freundin) Fotos aus Australien gezeigt.

Nun ja und ich habe festgestellt, dass mein letzter Eintrag schon wieder zweieinhalb Monate her ist...

Neues gibt es eigentlich nicht zu erzählen... Mein Herz wird wieder leichter und bin dabei, Dinge und Menschen aus meiner Vergangenheit zu verabschieden.
Es wird Zeit mein Leben aufzuräumen und wieder zu sortieren.

Seit einigen Wochen besuche ich einen Spanischkurs und es macht super viel Spass Spanisch zu hören und zu sprechen ( es zumindestens zu versuchen) Dort habe ich Sandra kennengelernt und wir versuchen eine Lerngemeinschaft zu bilden.

Doch!!! Das Leben ist im Moment eigentlich ganz lustig und ich geniesse es in Deutschland zu sein.

 

1 Kommentar 14.3.09 17:08, kommentieren

Weihnachten

Also Weihnachten im Jahr 2008 war nicht so wie ich es mir noch vor einem Jahr vorgestellt habe.

In diesem Jahr war es sehr ruhig und im kleinen Kreise. Die Geschenke waren üppig und der Spass gross *lach*

Mal schauen, wie Silvester wird...

Allen wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr 

27.12.08 20:37, kommentieren

3 im Wekla bitte...

Nun ja wer mich kennt weis, dass ich Nürnberger Rostbratwürstchen liebe - und wer in Nürnberg ist, der sollte diese dann auch essen oder nicht?

 Es war richtig schön Benny zu besuchen, Nürnberg kennen zu lernen und das schöne Wetter zu geniessen.

In Nürnberg hat Benny mir einige wichtie Punkte der deutschen Geschichte gezeigt. Es was schon irgendiwe gruselig zu wissen, dass ein absoluter Tyrann gefallen an Nürnberg gefunden hatte und dort den Bundesreichstag zu errichten wollte, der größer werden sollte als das Kolloseum in Rom. Wir sind durch das nicht fertige "Gebäude" geschlichen und haben einfach nur die Vergangenheit auf uns wirken lassen. Wenn ich das nächste Mal da bin, werde ich auch in das dazugehörige Museum gehen und nicht nur auf dem riesigen Gelände herum laufen.

 So... dies war mein Kurztripp kurz erzählt und nun geht es wieder weiter im Alltagsleben - ach halt moment ünernächste Woche habe ich ja schon wieder Urlaub- was mache ich dann blos s in dieser Zeit?

Lieben Gruss

  

6.11.08 22:41, kommentieren

Einmal Nürnberg und zurück

Hey meine lieben.

 Ja ich weiss, zur Zeit bin ich selten irgendwo an zu treffen, weil ich immer mit Antje unterwegs bin und jetzt auch noch in den Urlaub fahre ;-) Nein ein richtiger Urlaub wirds nicht. Es ist der Besuch bei einem Freund, den ich in Australien kennen gelernt habe.

Als ich gestern Abend meinen Rucksack nach OZ das erste Mal wieder aufgemacht habe - nätürlich habe ich als ich angekommen bin ausgepackt- kam mir der bekannte Geruch entgegen, der sich in Australien eingeschlichen hat. Sofort war ich wieder zurück versetzt :-) *grins*

Ja und ich hoffe, dass ich in Nürnberg noch ein paar Erfahrungen austauschen und Erinnerungen verarbeiten bzw wieder erleben kann....

Auch wenn ihr es nicht glaubt und so sehr ich es in Australien gehasst habe, macht es mir zur Zeit super viel Spass an Bäumen in der Kita herum zu schnippeln und den Garten jetzt Winterfest zu machen. Natürlich bin ich nicht alleine und ich habe jedes Mal das Gefühl meine Muskeln zerreissen am Abend- dennoch lohnt es sich zu sehen, welche Fortschritte das Aussengelände macht...

Ich kann mir im Moment sogar wieder seht gut vorstellen in einer Baumschule zu arbeiten wenn ich wieder in Australien bin- ABER aufs Feld gehe ich nicht ;-)

Ich grüsse und drücke euch.

24.10.08 07:53, kommentieren

Zeitplan geändert????

So wie es bis jetzt hier in Deutschland läuft... kann ich sagen habe ich jetzt schon wieder die SChnauze gestrichen voll.

Warum muss ich immer die Vernünftige sein?
Auch ich bin hin und wieder in der Laune alles hin zu werfen und einfach abzuhauen- und jetzt bin ich wirklich kurz davor!

 Ich gebe dem ganzen Theater hier noch 2 Wochen und dann entscheide ich mich, ob ich in diesem Jahr noch auswander und alles vor Ort regel, oder ob ich doch noch 2 Jahre lang spare- aber die Umstände erlauben mir nicht zu sparen.... also werde ich wohl oder übel meine Sachen früher packen...

Aber wie gesagt. 2 Wochen warte ich jetzt noch....

 

28.8.08 13:25, kommentieren

Heute hab ich ausgerechnet:

Ab dem 01.08. bleibe ich noch 730 Tage in Deutschland und arbeite auch in der Zeit - das hoffe ich zumindestens.

Dann geht es für mich ab dem 01.08.2010 zu Fuss von Langenfeld nach Spanien - ich versuch es noch einmal mit dem Camino ;-) aber diesmal schaffe ich es - dafür muss und werde ich aber mein Thempo finden müssen - aber ich bereite mich natürlich darauf vor.

Ja dann würde ich gerne auf einem Schiff anheuern und als Erzieherin durch die Meere schippern,sollte das aber nicht funktionieren, werde ich direkt einen Flug buchen und nach Perth fliegen.

Bis dahin werde ich all meine Zeugnisse übersetzt haben und die med. Untersuchungen hinter mich gebracht haben und den Englischtest habe ich bis dahin auch bestanden. Mit diesen Unterlagen werde ich dann in Perth zum migrationcentre gehen und mein Visum beantragen. Sollte es aber noch dauern, werde ich es mit einem zweiten Work and Holliday year überbrücken und einmal um den Kontinent fahren und natürlich werde ich auch Wale beobachten und andere Tiere sehen, die ich in meinem ersten Aufenthalt nicht gesehen habe. :-)

Jetzt wird geplant und in die Hand genommen, gespart und recharchiert.

Die Pläne sollen ja nicht umsonst gewesen sein.

30.7.08 20:23, kommentieren