Gedankensprünge

Gestern Abend war ich mit Heidi essen und wir haben uns über den Jakobsweg unterhalten. Eigentlich hatte ich ja vor, die Strecke am Stück zu gehen - aber lässt die Zeit es im Moment nicht zu- obwohl ich merke,dass mir der Weg sehr gut tun würde um meine Gedanken und Gefühle zu sortieren und zu ordnen.

 Sie hat mir vorgeschlagen, dass ich doch über Ostern einfach ein/zwei Tage ein Stückchen laufen könne- dieser Gedanke hat mir nicht so gefallen obwohl ich nicht sagen konnte, warum es so war. Dennoch hat sie recht. Vielleicht ist es ja wirklich nicht so schlimm den Weg in Etappen zu gehen.

Deswegen habe ich mich heute (am Karfreitag) per E-mail mit der Jakobusgesellschaft in Verbindung gesetzt und um einen neuen Pilgerpass gebeten. Wenn dieser bis Mai hier ist, dann werde ich im Mai mit dem Projekt "JAKOBSWEG DIE ZWEITE" beginnen. Vorraussichtlich werde ich dann erst einmal 9 Tage laufen (Mehr Urlaub habe ich nicht)

Natürlich werde ich auch mein Handy und meinen MP3 Player hier lassen um ganz allein nur auf mich, meinen Körper und meine Gefühle zu hören.

Auch wenn es mir schwer fällt, Vorschläge anzunehmen und umzusetzen- denke ich darüber nach- doch dafür brauche ich meine Zeit.

 Danke für den Vorschlag Heidi :D

10.4.09 10:34

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen