Tag Zwei Etappe Köln Dom- Horrem oder mein Wanderstab findet mich

GRRRR..... da habe ich mich sooooo sehr auf den Jakobsweg gefreut und er ist voll fürn ARSCH!!!

Erstens sind die Kennzeichen verwirrend- zumal die Pfeile in beide Richtungen zeigen... z.B. wenn ich an einer Ampel stehe, zeigt ein Pfeil nach  Rechts und der andere nach Links... erst einige Meter später stellt sich dann heraus, welcher Pfeil falsch war und welchem ich hätte folgen müssen....

DANN fehlen ständig Pfeile, weil überall gebaut wurde.... entweder man fragt sich durch oder versucht es auf gut Glück um dann wieder fest zu stellen, dass es der falsche Weg ist...

Teilstrecken, wurden gar nicht beschildert - dank des Reiseführers den ich mir vorsorglicher Weise heute in der Bibliothek ausgeliehen habe- konnte ich mich dann den Weg langschlängeln bis er endlich wieder ausgeschildert wurde...

JA UND DAS BESTE KOMMT NOCH!!!!!
Um Oreste (einen australischen Freund) zu zitieren:
"Why germans make all so complicated?"
JAAAA WEIL DEUTSCHE IMMER ALLES KOMPLIZIERT MACHEN MÜSSEN!!!
Heute bin ich in Widdersdorf fünf mal um die Abtei geschickt worden, weil ich mir ja gleich (wenn ich dann schon mal da bin ) die ach so tolle Gartenlanlage angucken kann- dauer 1 Stunde um dort auszukommen wo ich nach 5 Minuten gelandet wäre....

Ja und wie gesagt das Herbergsystem ist auch nicht das beste innerhalb von 6 Stunden habe ich eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden.... Da es aber wieder einmal günstiger war, nach Hause zu fahen- bin ich jetzt wieder in meinem Bett... Wofür schleppe ich denn dann das ganze Zeug mit... Durch die Tatsache, dass ich in den letzten Tagen immer wieder nach Hause gefahren bin, konnte ich wenigstens schon einmal knapp60 Euro sparen... SCHLAFMÖGLICHKEITEN SIND HIER SEHR TEUER...

Ich überlege sogar das ganze sein zu lassen und dann im nächsten Jahr direkt in Spanien anzufangen ... aber mal schauen was ich alles noch so fertig bekomme... Wahrscheinlich packt mich mein Ehrgeiz und ich stehe am Montag in Aachen um von dort aus weiter zu laufen... Zumal ich Julia den Dienstag widmen wollte... Am Dienstag werde ich also laufen - es ist nur die Frage von wo bis wo....

Kurz nach Köln durfte ich durch ein Waldstück gehen und ich dachte mir, dass ich mir keinen Wanderstab suche- sondern dass er mich findet... Tja und da lag er dann- mitten auf dem Weg stabil und genau richtig für meine Körpergröße und meine Hände

 Folgendes habe ich gesehen: Den Kölner Dom. ein kleines Waldstückchen, bin an der Autobahn entlang gewandert, die Widdersdorfer Abtei PLUS Gartenanlage, Käfer, Raupen, Schmetterlinge und einen netten Radfahrer der mich wieder auf den Jakobsweg geführt hat nachdem ich mich hemmungslos verlaufen habe.... UND einen Menn mit seinem riesigen Hund- und beide hatten Angst vor meinem Wanderstab -JAWOHL mein Wanderstab ist sehr gefährlich.... Grrrr....

16.5.09 21:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen